Konfirmation

Das Wort Konfirmation kommt aus dem Lateinischen und meint soviel wie "Bestärkung, Bekräftigung". Sie ist das Ja-Wort zur Taufe und wird im Frühjahr gefeiert. Für die Familie ist dieses Fest ein wichtiges Ereignis. Denn oft nach langer Zeit kommt die Verwandtschaft wieder einmal zusammen. Es ist ein andächtiger Moment, wenn im Konfirmationsgottesdienst die Jugendlichen jetzt selbst bestätigen, was damals bei der Taufe ihre Eltern und Paten für sie versprochen haben, wenn die Jugendlichen jetzt Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg empfangen.

Mit der Konfirmation werden die jungen Erwachsenen Mitglieder der Kirche mit allen Rechten und Pflichten. Sie gehen zum Abendmahl, können selbst Pate werden und bestimmen in kirchlichen Angelegenheiten mit. Auf die Konfirmation bereiten sich die Jugendlichen im Konfirmandenunterricht und den Konfirmandenfreizeiten vor. Außerdem lernen sie unsere Gottesdienste kennen. Der Konfirmandenunterricht ist ein guter Ort, um Fragen nachzugehen, die jeden Menschen auf dem Weg zum Erwachsenwerden beschäftigen: Wer bin ich, wohin gehe ich, was trägt mich?

Jugendliche, die nicht getauft sind, können sich zur Konfirmation anmelden. Wenn sie sich dafür entscheiden, werden sie während ihres Konfirmandenjahres getauft.

Zum Konfikurs gehört das Lernen der allerwichtigsten christlichen Texte, die auf dieser

zu finden sind.

Einer der Lerntexte ist der Psalm 23. Unsere ehemaligen Konfis haben ihre eigene Version des Psalms 23 verfasst, die

zu sehen ist.

Die Termine der Konfirmation stehen in Leipheim und Riedheim übrigens schon lange fest: In Riedheim ist es der 3. Sonntag nach Ostern, in Leipheim der 4. Sonntag nach Ostern. Damit können Sie planen!

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite unserer Landeskirche zur Konfirmation: Konfiweb.de.