Gedanke zum Tag: Muggles

In der Welt von Harry Potter gibt es zwei Sorten von Menschen: Es gibt Magier – und es gibt nicht-Magier, die Muggles. Muggles haben keine magischen Kräfte. Die meisten Muggles halten Magie für Quatsch und Aberglauben. Und die meisten Magier halten die Muggles wiederum für dumme und beschränkte Lebewesen, die einen wesentlichen Teil der Wirklichkeit nicht kennen. Genauer: Die den größeren, den wichtigeren Teil der Wirklichkeit nicht kennen.

Wenn ein Muggle in London im Bahnhof Kings Cross zwischen Bahnsteig 9 und 10 läuft, sieht er da nur eine Wand. Und wenn er gegen die Wand läuft, dann bekommt er eine Beule an der Stirn.
Wenn ein Magier an derselben Stelle läuft, dann kommt er auf Bahnsteig 9 ¾ wo der Zug nach Hogwards abfährt.

In unserer Welt ist es ganz genauso.

Da gibt es Menschen, die sagen: Der ganze Kram mit Gott und Jesus und das alles, das ist doch Quatsch. Erfindung. Einbildung. Das gibt es doch alles gar nicht.Es gibt nur diese Welt und die Materie und sonst nichts. Solche Menschen reden und denken genau wie die Muggle in der Welt von Harry Potter.

Und dann gibt es bei uns andere Menschen. Menschen, die es erlebt haben: Jesus gibt es wirklich. Er ist lebendig. Und ich kann ihn erleben. Man kann seine Freundschaft erleben und seine Hilfe. Solche Menschen sind wie die Magier in der Harry-Potter-Welt. Sie sehen die ganze Wirklichkeit, nicht nur einen kleinen, unbedeutenden Teil davon.

Zu welcher dieser beiden Gruppen gehören Sie?