Gedanke zum Tag: Exponentiell

Einer Legende zufolge hat ein weiser Mann das Schachspiel erfunden. Und als der König von ihm wissen wollte, wie viel der König ihm für diese Erfindung bezahlen muss, bat der Weise um Reiskörner: Auf das erste Feld des Schachbretts soll ein Reiskorn gelegt werden, auf das Nächste dann doppelt so viel und dann wieder doppelt so viele auf das Nächste und so weiter, bis alle 64 Felder des Schachbretts mit Reiskörnern gefüllt sind. Der König hielt das für unglaublich billig und stimmte begeistert zu. Als seine Helfer anfingen, den Auftrag auszuführen, kamen sie aber immer mehr ins Staunen, wie die Zahl der Reiskörner erst langsam, dann aber immer schneller wuchs.
Wir können es leicht nachrechnen: Die Anzahl der Reiskörner ist am Ende (2 hoch 64) - 1 oder ausgeschrieben 18.446.774.073.709.551.615, also ungefähr 18,45 Trillionen Reiskörner. Ein Reiskorn wiegt etwa 65 mg. Also füllen diese Reiskörner 1,2 x 10 hoch 15 1-kg-Packungen. Bei einer Weltbevölkerung von derzeit 7,75 Milliarden Menschen sind das 154.000 1-kg-Packungen Reis pro Person.

Was will uns diese Geschichte sagen? Sie zeigt uns, dass wir Menschen ganz schlecht darin sind, exponentielles Wachstum intuitiv zu erfassen. Alle Vorgänge, wo sich etwas in kurzer Zeit verdoppelt, können wir nur ganz schlecht oder überhaupt nicht abschätzen. Wir haben kein Gefühl, kein Gespür dafür. 

"Mir kommt das mit den Schulschließungen und Versammlungsverboten total übertrieben vor!" Diese Ansicht habe ich in Gesprächen sehr häufig gehört. Der Grund für diese Einschätzung ist genau diese mangelnde Fähigkeit von uns Menschen, exponentielles Wachstum wirklichkeitsnahe einschätzen zu können.

Die Ausbreitung des Corona-Virus geschieht exponentiell. Aktuell verdoppelt sich die Zahl der getesteten Infizierten in Deutschland alle 2,3 Tage. Auf der Homepage der Washington Post ist eine Seite (jetzt sogar auf Deutsch...), die mit sehr gelungenen Animationen veranschaulicht, wie sich eine Viruserkrankung ausbreitet: Wenn man gar nichts macht, wenn man versucht, alle Infizierten in Quarantäne zu stecken (was niemals zu 100 % gelingen kann), wenn man die sozialen Kontakte etwas einschränkt und wenn man die sozialen Kontakte erheblich einschränkt: 
https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/world/corona-simulator/
Mir haben diese Simulationen geholfen zu verstehen, warum die Experten so dringend empfehlen, das soziale Leben einzuschränken.